Pädagogik vor Technik!?

Der Leitspruch „Pädagogik vor Technik“ wird in jüngerer Zeit vor allem vom Schulpädagogen und Erziehungswissenschaftler Klaus Zierer populär gemacht. Zierer vertritt folgende These:

„Digitalisierung gehört heute mehr denn je zum Leben. Eine Schule, die sich der damit verbundenen erzieherischen Aufgaben verschließt, würde ihrem Bildungsauftrag nicht gerecht werden. Dieser beinhaltet aber immer auch, Möglichkeiten und Grenzen aufzuzeigen und zum Wohl der Kinder und Jugendlichen Entscheidungen zu treffen. Digitalisierung um der Digitalisierung willen läuft diesem Wohl zuwider, weil sie blind dem Diktat der Technik folgt und dabei den Menschen mit seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten vergisst. […]
Digitalisierung ist also für eine zukunftsfähige Schule wichtig. Sie ist aber nicht der Heilsbringer für alle pädagogischen Herausforderungen. Der Ort der Bildung ist nicht das Medium, ebenso wenig wie es die Struktur ist. Vielmehr ist er in der Begegnung von Mensch zu Mensch zu sehen. Bildung bleibt im Wesentlichen eine Frage der gelingenden Interaktion zwischen Menschen. Technik ist in diese Interaktion sinnvoll zu integrieren und den Menschen unterzuordnen. Also: Pädagogik vor Technik!“
(Zierer 2017, S. 10)

Der Grundsatz „Pädagogik vor Technik“ lässt sich auf mindestens drei verschiedene Weisen verstehen.
Welche Aussage entspricht am ehesten Ihrem Verständnis? Klicken Sie auf das entsprechende Textfeld.

Die Art der Navigation durch dieses Modul hat ein Problem, das mit dem Begriff des Confirmation-Bias gut beschrieben ist:

 

„Der Begriff Bestätigungsfehler, Bestätigungs-Irrtum, Bestätigungstendenz bzw. confirmation bias bezeichnet in der Kognitionspsychologie die Neigung von Menschen, Informationen so auszuwählen, zu suchen und zu interpretieren, dass diese die eigenen Erwartungen bestätigen. Dabei werden  Informationen ausgeblendet, die eigene Erwartungen widerlegen könnten, sodass man einer Selbsttäuschung oder einem Selbstbetrug erliegt. Dieser Confirmation Bias bewirkt etwa bei Entscheidungen, dass man nur nach jenen Gründen sucht, die die eigene Entscheidung bestätigen. Der confirmation bias ist ein wesentlicher Aspekt der selektiven Wahrnehmung.“ (Stangl, 2021).

 

Sie sollten also nun auch die Position der Mehrwert-Gegner kennenlernen und erfahren, warum die Diskussion um den Mehrwert als das größte Missverständnis in der Diskuission um digitale Medien bezeichnet wird. Klicken Sie auf den Pinguin – auch er wird gleich eine wesentliche Rolle spielen.