Die technische Ausstattung an deutschen Schulen

Im Gespräch mit Lehrkräften wird oft als begrezender Grund für den schleppenden Einzug der Digitalisierung in die Schulen die unzureichende technische Ausstattung angegeben.

Die International Computer and Information Literacy Study 2018 (ICILS) bspw., eine Schulleistungsstudie, die international vergleichend computer- und informationsbezogene Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der achten Jahrgangsstufe untersucht hat, macht auch Aussagen über die Ausstattung an deutschen Schulen und über die Zufriedenheit der Lehrerinnen und Lehrer mit dieser, wie Sie den folgenden Grafiken aus ICILS entnehmen können.

Die Autorinnen und Autoren kommen zu folgendem Fazit:

‚Die schulische IT-Ausstattungssituation in Deutschland weist durchaus auf Entwicklungen in den letzten Jahren hin, erscheint aber auch auf der Grundlage der ICILS-2018-Daten weiterhin international nicht anschlussfähig. Im Vergleich zu ICILS 2013 ergibt sich zumindest in kleinen Schritten, rein quantitativ betrachtet, eine Verbesserung der schulischen IT-Ausstattungssituation. Dies spiegelt sich u.a. darin wider, dass sich in 2018 in Deutschland durchschnittlich (nur) noch etwa 10 (genau 9.7) Schülerinnen und Schüler ein schulisches digitales Endgerät teilen (Schüler-Computer-Verhältnis in ICILS 2013: 11.5:1) […]
Der technische und pädagogische IT-Support für Schulen in Deutschland erscheint im Mittel weiterhin sowohl aus der Sichtweise von Lehrkräften als auch vor allem aus der Perspektive der IT-Koordination vielerorts weiter ausbaufähig. Beeinträchtigungen werden im internationalen Vergleich in Deutschland vor allem in Bezug auf den pädagogischen IT-Support deutlich. Deutschland gehört diesbezüglich zu der unteren Ländergruppe, also zu den ICILS-2018-Teilnehmerländern, in denen nur von geringen Anteilen der Befragten Zufriedenheit mit der schulischen Support-Situation berichtet wird, und in denen unzureichender technischer und pädagogischer IT-Support umfangreicher als in anderen Ländern die Nutzung digitaler Medien in der Schule und im Unterricht zu beeinträchtigen scheint. Dabei bezieht sich pädagogischer IT-Support darauf, Lehrerinnen und Lehrern Unterstützung bei der lernförderlichen Nutzung digitaler Medien bereitzustellen.“ (ICILS 2018, S. 166f.)