Modelle und Simulationen

Ein Modell ist eine Computerdarstellung eines Objekts (oder Systems von Objekten). Das kann zum Beispiel das Modell einer Autobahn sein.

 

Eine Simulation ist ein Algorithmus, der ein Modell nutzt, um zu sehen, was unter bestimmten Bedingungen im Laufe der Zeit geschehen wird. Wenn wir das Modell einer Autobahn nehmen, können wir beispielsweise simulieren, was passiert, wenn wir Tempolimits einführen.

Simulationen dienen der Analyse vor allem von dynamischen Systemen. Simulationen sind beispielsweise dann das Mittel der Wahl, wenn ein anderes (bspw. experimentelles) Vorgehen ...

Autohersteller simulieren das Unfallverhalten ihrer Autos, ehe sie echte Autos im Crashtest untersuchen. Das spart Kosten, denn unzählige Testfahrzeuge in echten Crashtests zu untersuchen bis die perfekte Bauweise gefunden ist, wird sehr teuer.

Testen, wie sich der Klimawandel auswirkt, würde Jahrzehnte wenn nicht gar Jahrhunderte dauern (auf jeden Fall wäre es dann auch zu spät etwas zu ändern).

Herausfinden, ob ein Atomkraftwerk einen Flugzeugabsturz übersteht, sollte man auch besser mit einer Simulation.

Besser wir simulieren, wie schnell sich COVID-19 verbreitet, als dass wir es ausprobieren.

Die Daten bzw. Erkenntnisse, die eine Simulation liefert, können dann als Entscheidungshilfen herangezogen werden. Manchmal entstehen so auch neue Hypothesen, die dann durch eine Analyse vorhandener Daten bekräftigt werden können.