Menschheits- und Medienkulturgeschichte

Eine der Hauptfunktionen eines Mediums und ein „Grundzug der menschlichen Evolution“ (Giesecke 1990) ist die Ausweitung bzw. der Ersatz von motorischen und psychischen menschlichen Fähigkeiten sowie von sozialen Institutionen.

Fünf Medienrevolutionen gelten dabei – je nach Theoretiker – für die Menschheitsgeschichte als besonders bedeutend:

  • die Ausbildung einer hoch entwickelten Sprache
  • die Einführung komplexer Schriftsysteme
  • die Erfindung und die Verbreitung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern
  • die Erfindung elektronischer Medien
  • die Erfindung digitaler Medien
"Man muss das Rad nicht neu erfinden!" ... oder etwa doch?

Um sich die Zusammenhänge zwischen der Menschheitsgeschichte und der Medienkulturgeschichte zu verdeutlichen, stellen Sie sich bitte die Entwicklung des Rads vor:

Eine primitive, radförmige Scheibe mit Achse
Bildquelle: John O’Neill, (User:Jjron) – (wikimedia), CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24925504
Die Erfindung des Rads
Was können wir an diesem Beispiel sehen?
Und was hat das Rad mit Digitalisierung gemeinsam?